Archiv: Michelle Schrenk

Liebe, Trauer, Glück: „Wann immer ich die Sonne sehe“, ein Liebesroman von Michelle Schrenk

Wann immer ich die Sonne sehe

Neuerscheinung: nur 99 Cent statt 2,99 € Wann immer ich die Sonne sehe Liebesroman von Michelle Schrenk Achte auf die Zeichen, dann findest du selbst in der tiefsten Schwärze der Nacht eine helle Sonne … Als ihr Liebster Kai an einer schweren Krankheit stirbt, beginnt für Mia eine Zeit der Einsamkeit, der tief empfundenen Leere und Verzweiflung. Wohl hatte sie ...

Weiterlesen »

Urlaubsliebe: „Strandküsse und andere Turbulenzen“, eine Liebesgeschichte von Michelle Schrenk

Strandküsse und andere Turbulenzen

Aktion: nur 99 Cent statt 2,99 € Strandküsse und andere Turbulenzen Sommerliche Liebesgeschichte von Michelle Schrenk Wenn statt Urlaubserholung das pure Chaos auf dich wartet … Zwei Wochen Urlaub an der Nordsee? Rike, die in dieser Zeit lieber gearbeitet hätte, hat sich von einem Freund dazu überreden lassen – und dann steht sie allein am Bahnhof. Doch Rike ist keine, ...

Weiterlesen »

Wunder der Liebe: „Weihnachtswünsche und andere Katastrophen“, ein Liebesroman von Michelle Schrenk

Weihnachtswünsche und andere Katastrophen

Aktion: nur 99 Cent statt 2,99 € Weihnachtswünsche und andere Katastrophen Liebesroman von Michelle Schrenk Wenn du deinen Freund mit dem Christkind im Bett erwischst, sind das nicht gerade die besten Voraussetzungen für eine fröhliche Weihnachtszeit … Ausgerechnet das Christkind, das Aushängeschild des weltbekannten Nürnberger Christkindlesmarktes! Marie traut ihren Augen kaum, schickt ihren untreuen Freund zum Teufel und beschließt, Weihnachten zu ...

Weiterlesen »

Farbig statt grau: „Die Suche nach dem verlorenen Stern“, ein zauberhaftes Märchen von Michelle Schrenk

Aktion: nur 99 Cent! Die Suche nach dem verlorenen Stern Verzaubertes Märchen von Michelle Schrenk Es ist ein merkwürdiger Tag, ein ungewöhnlicher Tag, als plötzlich in dem Örtchen Schwarzweiß einfach so ein kleiner Junge auf der Straße liegt … Das Findelkind passt nicht besonders nach Schwarzweiß und in seine neue Pflegefamilie Grau: denn der Junge träumt! Als Herr Grau in ...

Weiterlesen »