Die Wahrheit und die Liebe: „Die Insel der Wale“, ein Liebesroman von Jani Friese

Neuerscheinung: nur 99 Cent statt 3,99 €

Die Insel der Wale

Irland-Liebesroman von Jani Friese

Was braucht man mehr, als das irische Flair der grünen Insel, Salz auf den Lippen, Meerbrise im Haar und die Weite des Ozeans?

Die Tierärztin Maya Sundermann lebt in Lübeck, als ihr der Abschiedsbrief ihrer irischen Mutter in die Hände fällt – ein Brief, den ihr Vater seit ihrer Kindheit vor Maya versteckt hatte. Aufgewühlt macht sich Maya auf, nach ihrer Mutter zu suchen, sie will herausfinden, warum sie die Familie verlassen hatte! Die Suche führt sie in die kleine Hafenstadt Cobh an der Südküste der grünen Insel, wo sie in einem Pub nebst irischer Musik auch dem Musiker Brendan begegnet, den sie bei einer Whale Watching Tour ins Herz schließt. Doch noch hat Maya ihre Mutter und das tragische Familiengeheimnis, das hinter deren Flucht steht, nicht gefunden! „Ein Roman wie eine wohltuende Umarmung und voller Emotionen …“ (Leserin) (69 Bewertungen / 4,8 Sterne) (250 Seiten)

Hier günstig für Kindle kaufen oder gratis leihen!

Rating: 5.0/5. From 1 vote.
Please wait...

One comment

  1. Wieder eine Achterbahnfahrt der Gefühle

    Auszug aus dem Inhalt:
    Maya reist nach Irland, in der Hoffnung, dort ihre Mutter zu finden, von der sie vor vielen Jahren überstürzt verlassen wurde. Sich plötzlich Hals über Kopf zu verlieben, war dabei eigentlich nicht der Plan.

    Fazit:
    Jani Friese ist schon seit längerer Zeit eine meiner Lieblingsautorinnen. Warum? Wer einmal ein Buch von ihr gelesen hat kann dies sicherlich nachvollziehen, da sie ihre Leserschaft immer wieder auf eine Achterbahnfahrt der Emotionen schickt und in ihren Romanen aktuelle und wichtige Themen behandelt, die ihr unter den Nägeln brennen. So natürlich auch in diesem Buch.

    Kaum hatte ich die ersten Zeilen gelesen, war ich wieder im Bann der Geschichte und habe die Seiten regelrecht verschlungen. Das Buch aus der Hand legen? Unmöglich. Ich habe es jedenfalls nicht geschafft.

    Maya wurde als kleines Kind von ihrer Mutter verlassen und ihr Vater hat ihr immer die Wahrheit verschwiegen. Als sie durch einen merkwürdigen Zufall einen Brief ihrer Mutter in Händen hält, will sie die Hintergründe wissen und macht sich auf den Weg nach Irland, um ihre Mutter zu suchen. Gibt es nach so vielen Jahren ein Wiedersehen? Welche Geheimnisse gibt es zu entdecken? Das müsst ihr leider selbst lesen, ich will nicht zu viel verraten.

    Schon am ersten Abend begegnet Maya dem attraktiven Musiker Brendan und ihr Herz steht in Flammen. Am nächsten Tag begegnen sie sich auf einer Whale Watching Tour erneut und die gegenseitige Anziehung lässt sich nicht mehr verleugnen. Gibt es ein Happy End?

    Maya hat mich sofort begeistert, da sie eine selbstbewusste und aufrechte junge Frau ist, die das Herz auf dem rechten Fleck hat. Sie ist Tierärztin und hat sich auf die Meeresbewohner spezialisiert. In Irland kann sie sich endlich ihren Traum erfüllen und den Walen ganz nahe sein, doch sie erfährt auch, dass die Wale vielfältigen Gefahren ausgesetzt sind. Dieses Thema wurde sehr sensibel und ohne erhobenen Zeigefinger in die Handlung eingebaut und dadurch hatte ich öfter Tränen in den Augen. Ich empfehle, Taschentücher griffbereit zu halten.

    Brendan erscheint am Anfang recht verschlossen, doch wenn es um die Tier- und Sagenwelt der Insel geht, blüht er auf. Er trägt eine schwere Last auf seinen schultern und scheint daran zu zerbrechen. Wird es Maya gelingen, sein Vertrauen zu erringen und die Last mit ihm zu teilen?

    Mir waren Maya und Brendan schnell sympathisch und ich konnte jeden Moment mit ihnen genießen. Beide haben Erlebnisse, die sie belasten und sie helfen sich gegenseitig damit umzugehen. Doch ein Happy End ist noch lange nicht in Sicht, denn Jani hat auch diesmal viele Wendungen und Verwicklungen in die Handlung eingebaut und habt sich dadurch wohltuend von den üblichen Liebesromanen ab, ohne jemals kitschig zu werden. Sämtliche Emotionen, Gedanken und Handlungen der Charaktere waren für mich nachvollziehbar und ich habe mit ihnen gelitten, gefühlt und geweint. Ob Maya ihre Mutter wiederfinden kann? Welche Familiengeheimnisse wird Maya entdecken und wird die Familie daran zerbrechen? Ob Brendan den Schatten der Vergangenheit los wird? Ob es ein gemeinsames Glück für die Charaktere gibt? Lest die Geschichte einfach selbst, es lohnt sich.

    Auch die weiteren Charaktere im Buch haben wieder einmal mein Herz berührt und erschienen mir lebensnah und authentisch. Brendans Familie nimmt Maya mit offenen Armen auf und möchte sie nicht mehr loslassen. Ich wäre gerne an Mayas Stelle gewesen. Mayas Familie erschien mir dagegen nicht so herzlich und offen und ich musste sie erst einmal näher betrachten. Nach und nach erschlossen sich die Zusammenhänge und als die Geheimnisse gelüftet waren, konnte ich sie gut verstehen und in mein Herz schließen. Jani hat es wieder meisterhaft verstanden den Charakteren Leben einzuhauchen und sie in mein Herz zu schmuggeln. Hut ab.

    Sämtliche Orte wurden wieder so bildgewaltig beschrieben, dass ich sie mir gut vorstellen konnte und mir mein Kopfkino viele schöne Bilder präsentierte. Nach der Lektüre habe ich mir die Orte im Internet genauer angeschaut und bin immer noch begeistert, wie treffend sie von Jani beschrieben wurden.

    Schade, dass dieser wunderschöne Roman schon wieder zu Ende ist und ich mich von der tollen Landschaft, den seelenvollen Meeresbewohnern und den tollen Charakteren trennen muss. Ich fiebere jetzt dem nächsten Roman von Jani entgegen, der hoffentlich nicht allzu lange auf sich warten lässt.

    Wer die Bücher von Jani Friese kennt, weiß, dass sie mehr als wunderschöne Liebesgeschichten schreibt, da ihre Geschichten immer wieder Tiefgang haben und zum Nachdenken anregen. So auch diese Geschichte, die immer noch nachklingt. Toll gemacht.

    Nachdem ich das Buch regelrecht inhaliert habe, lasse ich die Gefühle und Gedanken noch nachwirken und vergebe nach dieser Achterbahnfahrt der Gefühle eine überzeugte Leseempfehlung. Ich wurde wieder rundum begeistert von den toll ausgearbeiteten Charakteren, dem wunderschönen Setting, den Emotionen und der Spannung.

    So, jetzt seid ihr dran, lest dieses tolle Buch, es lohnt sich. Für mich war dieses Buch das Highlight im September und ich vergebe eine überzeugte Leseempfehlung und sieben von fünf möglichen Sternen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*