Gerechtigkeit und Hass: „Das Haus des Windes“, ein Roman von Louise Erdrich

Aktion: nur 3,99 € statt 7,99 €

Das Haus des Windes

Kriminalroman von Louise Erdrich, übersetzt von Gesine Schröder

Im Sommer 1988 wird die Mutter des 14-jährigen Joe Coutts Opfer eines brutalen Verbrechens …

Ein brutaler Überfall geschieht im Chipewa-Reservat im North-Dakota: die Mutter von Joe Cutts, die Indianerin Geraldine, wird schwer verletzt. Sie erinnert sich deutlich an den Täter – doch da sie den genauen Ort des Verbrechens nicht nennen kann, versinkt dieser Fall im Morast der Bürokratie. Joes Vater, der Stammesrichter, ist hilflos. So macht sich der Junge mit seinen Freunden auf, selbst den Täter zu fassen … ein toller Roman über das Leben im Reservat, über Gerechtigkeit, Freundschaft und die Liebe. Karen Louise Erdrich (geb. 1954) veröffentlichte dieses Buch unter dem Originaltitel „The Round House“ und erhielt dafür 2012 den „National Book Award“, den renommiertesten US-Buchpreis neben dem Pulitzer-Preis. „… tut das, was Bücher tun sollen: Es macht Freude, es macht traurig, es weitet den Blick.“ (Leser) (41 Rezensionen / 4,6 Sterne) (385 Seiten) (Aufbau Verlag)

Hier günstig für Kindle kaufen!Hier günstig für Tolino kaufen!

Noch keine Bewertung
Please wait...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*